Nutzen sie die Fahrzeugbezogene suche

Einer Rennsaison mit "Maximilian Kurz"


Jetzt Youtube Kanal von Maxi abonnieren

Zur Saisonmitte 2020 entschlossen wir uns den BMW E90 in der V4 Klasse der RCN mit einem schnellen Fahrer zu besetzten. Wir kannten Maxi bereits aus diversen On-Board-Videos, welche er auf Trackdays aus seinem privaten Rennwagen aufnahm und <in den Sozialen Netzwerken veröffentlichte. Auch ist man sich während der Touristenfahrten sicherlich schon einmal begegnet.
Er schien zu diesem Zeitpunkt die optimale Besetzung auf dem Auto zu sein und brauchte im Hinblick auf die NLS Saison 2021 nur noch eine Lizenz (Permit B).  Nach einigen Telefonaten entschlossen wir uns Maxi bei seinem Weg ins Renn-Cockpit zu unterstützen boten ihm einen Fahrerplatz im BMW  an.

Erstes Rennen, gleich TOP 10!

Nachdem Maxi während des Freitagstrainings einer NLS-Veranstaltung bereits Erfahrungen mit dem Fahrverhalten des Rennautos  sammeln konnte, gingen wir gestärkt ins erste RCN Rennen seiner Karriere. Das Auto lag dem jungen Münchner fantastisch und er fuhr Spitzenzeiten. Am Ende reichte es sogar für eine Platzierung in der Top 10.

Unglückliche Panne!

Maxis zweites Rennen begann bereits mit anfänglichen Problemen seiten des Rennautos. Beim entladen des Fahrzeugs stellten die Mechaniker bereits Geräusche im Bereich der Antriebswellen fest. Zeit für eine Reparatur war nicht gegeben und so entschieden wir uns, das Risiko in Kauf zu nehmen und an den Stat zu gehen. Leider wurden die Befürchtungen der Mechaniker bereits in der Einlaufrunde wahr und der BMW blieb in Höhe "Karussell" mit einem Antriebswellenschaden liegen.  Der Tag war gelaufen und wir bereiteten uns mit Hochdruck auf das nächste Rennen vor.

Erster Pokal im 6. Rennen

Nach der Enttäuschung des letzten Rennens lautete die Devise: "Vollgas" und wir bereiteten uns dementsprechend auf das Rennen vor. Nach einer sehr guten ersten Rennhälfte drehte Maxi richtig auf und fuhr zeitweise absolute Bestzeit. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung an einer Gefahrenstelle (Code 60) brachte uns schließlich ein paar Strafpunkte ein. Letztlich waren wir jedoch auch mit dem 4. Platz sehr zu frieden.

"Der Nebel legt sich, die Rekorde fallen"

Am vergangenen Samstag fand das aktuell vorletzte RCN-Rennen der Saison 2020 statt. Die kalt-nebligen Bedingungen der Vortage verbreiteten Unsicherheit, ob das Event überhaupt stattfinden sollte. Erstmals starteten wir diese Saison mit 2 Fahrzeugen in der V4 Klasse der seriennahmen Tourenwagen. Neben der gewohnten Besetzung des „Heizkurier“ – Autos mit Marvin Kobus und Maximilian Kurz gingen Thomas Mundorf und Daniel Erens in einem weiteren BMW 325i in den Start. Am Morgen des Renntags entschieden wir auf Grund der unklaren Wetterverhältnisse, dem Regen in der Nacht und einer Außentemperatur von 8°C mit Regenreifen ins Rennen zu starten. Dies stellte sich allerdings spätestens nach der Einführungsrunde als Fehler heraus, da der überwiegende Teil der Nordschleife bereits mit Trockenreifen befahren werden konnte. Nach einem schnellen Boxenstopp gingen beide Fahrzeuge aus der Box in ihre Sprintrunde und fielen im Feld weit zurück. mehr lesen ...